Zeitzer Braubürger
Zeitzer Braubürger

Die Zeitzer Braubürger

Das Gemälde entstand 1576.
Es zeigt die Zeitzer Bürgerschaft mit ihrer damaligen Bewaffnung.
Für den Fall der Verteidigung musste jeder Zeitzer Bürger seine Bewaffnung selbst stellen.
Unterschiede in der Ausstattung mit Waffen entsprachen den jeweiligen finanziellen Möglichkeiten des Einzelnen.
Um dafür einen allgemeinen Maßstab zu ermitteln, mittels dem die Bewaffnung festgelegt werden konnte, wurden die vergebenen Braurechte als Grundlage gewählt. Da Braurechte bzw. deren Kauf unmittelbar von den finanziellen Möglichkeiten der Bürger abhingen, konnte man davon abgeleitet auch auf den Reichtum der Bürger schließen.
Damit war die Grundlage geschaffen, die notwendige Bewaffnung der Bürger zu verlangen. Mittels Aushängen im Rathaus, die öffentlich einsehbar waren, wurde jeder aufgefordert, seine Bewaffnung zu beschaffen.

Das Bild hat als Original eine Größe von 2,63 m x 0,48 m und wurde in Segmente geteilt und photographisch aufgenommen. Die jeweiligen Teile wurden per Hand zusammengefügt, da aktuelle Software zu ungenau arbeitet um eine sichere 1:1 Reproduktion zu erlauben.


<-- Zurück